Pneumologie

Nein – Nicht jeder kann Lungenfunktion (Teil 1)

Pneumologie
Jana Apel
Pneumologie
Abb. 1: Registrierung der Atemschleifen bei Ruheatmung
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MT-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote..


Wenn man sich in der Klinik einmal umhört, stößt man des Öfteren bei Kollegen auf das Vorurteil „Lungenfunktion kann doch jeder... ein bisschen pusten!“ Doch wie in jedem anderen medizinischen Fachbereich auch, setzt die Lungenfunktionsuntersuchung eine Menge Know-how voraus.

Zusammenfassung

Das verbundene Manöver aus Bodyplethysmographie und Spirometrie dient der umfangreichen Diagnostik von obstruktiven, restriktiven und kombinierten Lungenerkrankungen. Die Durchführung der zwei Messungen wird in den jeweiligen Empfehlungen der Deutschen Atemwegsliga und in den Bedienungsanleitungen der Gerätefirmen explizit beschrieben. Jede Teilmessung – Atemschleifen, Verschlussdruckmessung, Spirometrie stellt hohe Anforderungen an die Mitarbeit des Patienten, aber auch an die Fachkompetenz des Untersuchers.

Entnommen aus MTA Dialog 08/2014

Artikel teilen

Online-Angebot der MT im Dialog

Um das Online-Angebot der MT im Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige in der MT im Dialog schalten?

Stellenmarkt
Industrieanzeige