Aus der Industrie

Telemedizinische Nachsorge bei Vorhofflimmern

iATROS
lz
Titelbild zur Meldung über den Start des ersten digitalen Herzzentrums von iATROS in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Asklepios Klinik St. Georg
© Magicmine, stock.adobe.com
Newsletter­anmeldung

Bleiben Sie auf dem Laufenden. Der MT-Dialog-Newsletter informiert Sie jede Woche kostenfrei über die wichtigsten Branchen-News, aktuelle Themen und die neusten Stellenangebote.


Zum 14. November 2022 hat iATROS das erste digitale Herzzentrum gestartet. Es handelt sich um ein zweijähriges Programm für die telemedizinische Versorgung von Versicherten mit der Diagnose Vorhofflimmern in Zusammenarbeit mit der AOK Rheinland/Hamburg und der Asklepios Klinik St. Georg.

Patientinnen und Patienten mit Vorhofflimmern empfinden nach der Katheterablation häufig eine gewisse Unsicherheit und fragen sich, welche Werte wichtig sind, worauf sie bei Sport, Ernährung und Medikamenten besonders achten müssen und was sie tun können, um ihr Herz langfristig zu schützen. Wird die Arrhythmie wieder auftreten? Ziel der digitalen Nachsorge soll sein, die Behandlung der von der Asklepios Klinik St. Georg betreuten AOK-Versicherten sinnvoll zu ergänzen. Bei der Anmeldung zur digitalen Nachsorge erhalten die Teilnehmer/-innen eine EKG-Uhr, die regelmäßig ein Elektrokardiogramm (EKG) aufzeichnen kann. Besonderheiten: Dank der iATROS-App und zwölf Monaten Fernzugang zum Arzt können sie ihr EKG auch im schlimmsten Fall schnell diagnostizieren lassen. Das Programm umfasst: Anzeige aufgezeichneter Elektrokardiogramme und Feedback bei Auffälligkeiten, kurze Videos und Artikel über Krankheiten, Behandlungen und Risikofaktoren, wöchentlicher Ernährungsfokus, Tipps und Wissen rund um Sport, Bewegung und Stressbewältigung, Speicherung von Werten wie Blutdruck, Gewicht, Blutzucker, Aktivität und Berücksichtigung von Änderungen im Laufe der Zeit, Medikamentenerinnerungen sowie Buchung von Telearzt-Sprechstunden, zum Beispiel bei Änderung von Messwerten und Ähnlichem. Die erhobenen Gesundheitsdaten können die Teilnehmer/-innen jederzeit mit ihrem behandelnden Kardiologen teilen. Alle in der App erfassten Daten würden gemäß der iATROS-Datenschutzerklärung sowie unter Berücksichtigung der geltenden europäischen Bestimmungen gespeichert und der Teilnehmende entscheidet, welche Daten den Ärzten bereitgestellt werden.

Weitere Informationen unter www.i-atros.com

 

Entnommen aus MTA Dialog 12/2022

Artikel teilen

Online-Angebot der MT im Dialog

Um das Online-Angebot der MT im Dialog uneingeschränkt nutzen zu können, müssen Sie sich einmalig mit Ihrer DVTA-Mitglieds- oder Abonnentennummer registrieren.

Stellen- und Rubrikenmarkt

Möchten Sie eine Anzeige in der MT im Dialog schalten?

Stellenmarkt
Industrieanzeige